• Autorenleben,  Schreibtipps

    #8 Kritik ist dein Freund

    Mit Kritik umzugehen, ist nicht immer einfach. Besonders dann nicht, wenn es um die eigene Geschichte geht, in die man sein ganzes Herzblut gesteckt hat. Diese in fremde Hände zu geben, fällt schon unglaublich schwer und dann kommt auch noch kein Feedback wie “Genialste Story, die ich je gelesen habe!” … moment Mal … was?   Hand aufs Herz: es wäre schön langweilig, wenn nur Positives zurückkommt, denn Kritik ist das, was dich als Autor weiterbringen wird. Es ist deine Möglichkeit dich zu verbessern und Schwächen zu bemerken, die dir zuvor nicht aufgefallen sind. Und glaube mir: Schwächen gibt es definitiv. Gerade, wenn es um die erste Fassung geht. Falls…

  • Charaktere,  Schreibtipps

    #7 Tipps für einen mehr als bösen Antagonisten

    Wieso ist dein Antagonist eigentlich so böse? – Weil … darum!     Leider reicht das nicht, um wirklich facettenreiche Charaktere zu erschaffen. Der Antagonist – also der Gegenspieler, der Bösewicht – wird oft vernachlässigt. Dabei ist er so wichtig wie der Protagonist, Deutagonist und mindestens so wichtig wie alle Nebencharaktere, denn er ist derjenige, der deinem Protagonist den Weg zum Ziel versperrt. Und diese Hürde sollte doch wohl überlegt sein. Flachen Charakteren begegnet man immer wieder in Büchern, mal ist es der Protagonist selbst, öfter die Nebencharaktere, die lediglich als Lückenfüller dienen und zu guter Letzt das gute alte Klischee eines bösen bösen Antagonisten. Dabei geht es um mehr,…

  • Schreiben,  Schreibtipps

    #6 Schreibblockade? Alles nur in deinem Kopf

    Da sitzt sie. Mit baumelnden Beinen und teuflischem Lächeln hat sie es sich in deinem Kopf gemütlich gemacht: die Schreibblockade. Ich bin Verfechterin des Statements: es gibt keine Schreibblockade! Jetzt werden einige den Kopf schütteln und rufen: Doch, es gibt sie! Aber wieso dem Kind überhaupt einen Namen geben? Erstens hat dieses Etwas keinen verdient und zweitens bekommt es so nur mehr Gewicht. Und das ist der Fehler! Denn sobald du dir einredest eine Schreibblockade zu haben, knallst du eigenhändig die Tür zur Lösung zu. Negative Gedanken blockieren, wie ich bereits öfters erwähnte und das hemmt deinen Schreibflow und deine Gedanken. Du hast keine Schreibblockade, du “machst” sie dir. Lösch…

  • Schreibtipps,  Veröffentlichung

    #5 Der Endboss: Exposé

    Beim letzten Mal ging es um das Überarbeiten. Und ich habe dir ja versprochen, dass es danach nochmal ans Eingemachte geht. Denn jetzt ist der Augenblick gekommen, in dem du nach Abschluss deines Projekts den Schritt gehen willst, dieses an Agenturen oder Verlage zu schicken. Bei der Manuskripteinsendung wird eine Leseprobe und das Exposé angefordert. Exposé. Dieses Wort ist Musik in meinen Ohren, zergeht richtig auf der Zunge, erwärmt mein schwarzes Herz. Das beste kommt zum Schluss, wie man so schön sagt …   Okay let’s face it, bisher sind mir nur sehr wenige Menschen begegnet, die Feuer und Flamme sind, wenn es um das Exposé geht. Aber was muss,…