• Schreibtipps,  Überarbeiten

    #4.1 It’s a match – Betaleser finden

    Betaleser zu finden ist einfach. Gute Betaleser zu finden dagegen ist deutlich schwerer, grenzt aber nicht an der Unmöglichkeit. Als ich damals Lovely Faces I beendete, war ich voller Tatendrang. Allerdings musste ich auch schnell feststellen, dass noch etwas ganz Essentielles fehlte: Betaleser. Wenn du gerade an diesem Punkt bist und denkst, dass du absolut nicht weißt, was zutun ist, lass dir gesagt sein:     Lass uns erst einmal klären, was Betaleser überhaupt für Wesen sind. Essentiell sind sie, das wissen wir schonmal. Da du nach langer Auseinandersetzung mit deinem Projekt und der Überarbeitung mehr oder weniger betriebsblind bist und jeder ein unterschiedliches Maß an Selbstkritik innehat, benötigst du…

  • Autorenleben,  Schreibtipps

    #8.1 Mit Absagen umgehen

    Nachdem ich mich auf meinem Instagram Kanal zum Tabu-Thema “Absagen” äußerte, erhielt ich sehr viele positive Rückmeldungen. Was mich besonders freute war, dass meine Worte, die sehr spontan einfach mal gesagt werden mussten, einige wieder aufgemuntert haben (du kannst die Stories in meinem Highlight “True Words” finden). Aus diesem Grund geht es heute ein wenig detaillierter um das Thema Absagen und wie du am besten mit solchen umgehen kannst. Der Weg bis zum Versand deines Manuskripts war schon lang genug und Absagen geben dir das Gefühl, dass er einfach kein Ende nimmt, gar in einer Sackgasse endet. Besonders die Erste ist immer die Schwerste (meine erhielt ich am 30.04.2018 –…

  • Autorenleben,  Schreibtipps

    #8 Kritik ist dein Freund

    Mit Kritik umzugehen, ist nicht immer einfach. Besonders dann nicht, wenn es um die eigene Geschichte geht, in die man sein ganzes Herzblut gesteckt hat. Diese in fremde Hände zu geben, fällt schon unglaublich schwer und dann kommt auch noch kein Feedback wie “Genialste Story, die ich je gelesen habe!” … moment Mal … was?   Hand aufs Herz: es wäre schön langweilig, wenn nur Positives zurückkommt, denn Kritik ist das, was dich als Autor weiterbringen wird. Es ist deine Möglichkeit dich zu verbessern und Schwächen zu bemerken, die dir zuvor nicht aufgefallen sind. Und glaube mir: Schwächen gibt es definitiv. Gerade, wenn es um die erste Fassung geht. Falls…